Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Zur Datenschutzerklärung

 

Ninon Dann, Mezzosopran

Künstlerinfos

Nonon Dann

Kontakt

Die junge französische Mezzosopran Ninon Dann stammt aus dem Süden Frankreichs.

Studiengang: Diplom (Klavier) der Hochschule für Musik in Montpellier, wo sie auch Gesang, Jazz und Tanz studierte; Diplom (Gesang) der Hochschule für Musik Rouen; Schauspielstudium am Théâtre de la Canaille/ Rouen.

Master-classes und Gesangsunterricht unter anderen mit Andréa Guiot et Alain Fondary und den Regisseuren Pierre Barrat und Daniel Benoin.

Ihre Berufslaufbahn begann 2007 mit der Partie des Prinz Orlofsky in „Die Fledermaus", gefolgt von Partien, wie Loena in Offenbachs „Die schöne Helena" und von einer regen Konzerttätigkeit: Rossinis „Petite Messe Solennelle", unter der musikalischen Leitung von Michel Piquemal, Haydns „Missa brevis", viele Liederabenden in Paris, Nizza und Marseille.

Seit 2011 arbeitet sie regelmäßig an der Opéra Royal de Wallonie, u.a.mit Maestro Paolo Arrivabeni für Partien wie Fenena in „Nabucco", Inès in „Il trovatore", auch als „Cover"von Desdemona und  Leonora in „Otello" und „Il Trovatore".                                                                                                                                                                                                                                 Inzwischen konzentriert sich die Sängerin, welche einen enormen Stimmumfang besitzt, ausschließlich auf zentrale Partien des Mezzofachs.

2012: Fenena in „Nabucco",Opéra Royal de Liège - ML: Paolo Arrivabeni                                                                 Sommerkonzerte des Opéra Royal de Wallonie: Arien aus „Cavalleria Rusticana", „La forza del destino", „La Belle Hélène".          Konzert als Preisträgerin des Gesangwettbewerbs „Les saisons de la voix", Pianist: Jeff Cohen, Gordes                                 „Petite Messe Solennelle", ML: Michel Piquemal, Cathédrale des Doms, Avignon,

2013: Ana in "Les Troyens"/ Berlioz am Staatstheater Darmstadt; Pisana in „I due Foscari/Verdi, Opéra Royal de Liège; Carmen (titelrolle) am Theater Antibes

Aktuelles

2015-2016: Teatro Verdi/Trieste, Federica in "Luisa Miller" und Angelina in "Cenerentola"