Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Zur Datenschutzerklärung

 

Cristina Giannelli, Sopran

Künstlerinfos

Cristina Giannelli

Kontakt

Die Belcanto-Spezialistin Cristina Giannelli absolvierte 2003 ihr Violinen-Studium an der Niccolo Piccinni Musikhochschule in Bari (Italien) unter Ms. Francesca Spinelli. In sehr jungen Jahren begann sie zudem ihr Gesangsstudium mit Lucia Naviglio, Alida Ferrarini und M° Robert Kettelson. Darüber hinaus besuchte sie einen „Tiberio Fiorilli"-Schauspiel- und Kunstkurs, der von der Universität von Bari und der Harmonica Academy in Modena mit S. Ganassi, A. Corbelli, F. Esposito, P. Ciofi sowie R. Kabaivanska gesponsert wurde.

Weiterhin nahm sie an mehreren internationalen Wettbewerben teil und erhielt den Sonderpreis für die beste italienische Stimme beim Umberto Giordano Wettbewerb in Foggia, gewann im Jahr 2012 den internationalen Wettbewerb „Arena di Verona" für die Rolle der Maria Stuarda und im November 2014 zudem den 2. Platz beim internationalen Wettbewerb von Belcanto Vincenzo Bellini in Paris.

Im Januar 2007 sprang sie als Vertretung für Dimitra Theodossiou für die Rolle der Anna Bolena am Teatro Donizetti von Bergamo ein, dirigiert von M° F. M. Carminati auf einer Tokio-Tournee; danach sang sie die Mimi in La Bohème und Donna Anna in Mozarts Don Giovanni beim Bitonto Opernfestival, dirigiert von M° Monterisi.

In den Jahren 2007 und 2008 gab sie auf dem Verdi Festival in Parma ein Konzert, das den Werken Il Corsaro, Lombardi alla prima crociata und Giovanna d'Arco gewidmet war und deren Hauptrollen sie übernahm. 

Anschließend sang sie 2009: I Lombardi alla prima crociata, Nabucco and Il Trovatore erneut beim Verdi Festival, La Bohème in Ascoli unter der Leitung von M° Giuseppe Sabbatini und im Jahr 2010 sowohl Rigoletto in Beijing, Il Trovatore in Parma, Nabucco in Modena als auch Don Pasquale in Matera.

Danach sang sie Nedda in Pagliacci in Mumbai, Fiordiligi in Così fan tutte in Matera, Violetta in La Traviata in Bari (2012) und Leonora in Trovatore in einer Aufnahme für Aslico, Suzel in L'amico Fritz in Cagliari unter dem Dirigenten M. Carminati und 2013 erneut die Violetta in La Traviata während der Japan-Tournee unter der Leitung von M. Nishimoto.

Ihr Bühnendebüt in der Titelrolle der Maria Stuarda gab sie 2014 am Teatro Filarmonico in Verona und übernahm diese Rolle ein weiteres Mal am Teatr Wielki Opera Narodowa in Warschau im Februar 2015.

Sie arbeitete weiterhin mit Dirigenten wie Yuri Temirkanov, Daniele Callegari, Michele Mariotti, Massimo Zanetti und Stefano Ranzani zusammen.

Zudem spielte sie die Donna-Anna in Carlo Saura's Film „Io Don Giovanni", der dem Leben Wolfgang Amadeus Mozarts gewidmet ist, und von Lucky Red auf DVD erschien.

Aktuelles

La Traviata, Okt.15-Juni16, Königlische Oper Kopenhagen; Maria Stuarda, Juin 16, Polnische Staatsoper, Warschau

Repertoire

Mozart DON GIOVANNI (Donna Anna)

Mozart NOZZE DI FIGARO (Contessa)

Mozart IDOMENEO (Elettra)

Mozart COSÌ FAN TUTTE (Fiordiligi)

Donizetti ANNA BOLENA (Anna)

Donizetti ROBERTO DEVEREUX (Elisabetta)

Donizetti MARIA STUARDA (Maria)

Donizetti LUCREZIA BORGIA (Lucrezia)

Donizetti MARIN FALIERO (Elena)

Bellini PURITANI (Elvira)

Bellini LA STRANIERA (Amenaide)

Bellini CAPULETI E MONTECCHI (Giulietta)

Verdi CORSARO (Medora)

Verdi TROVATORE (Leonora)

Verdi SIMON BOCCANEGRA (Amelia)

Verdi LUISA MILLER (Luisa)

Verdi GIOVANNA D'ARCO (Giovanna)

Verdi TRAVIATA (Violetta)

Verdi OTELLO (Desdemona)

Verdi FALSTAFF (Mrs. Alice Ford)

Puccini TURANDOT (Liù)

Puccini BOHEME (Mimì/Musetta)

Puccini GIANNI SCHICCHI (Lauretta)

Puccini RONDINE (Magda)

Leoncavallo PAGLIACCI (Nedda)

Bizet CARMEN (Micaela)

Gounod ROMEO ET JULIETTE (Juliette)