Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Zur Datenschutzerklärung

 

 

Pauline Courtin, Sopran

Künstlerinfos

Pauline Courtin

Kontakt

Pauline Courtin absolvierte ihr Musikstudium am Konservatorium von Aix en Provence, ihrer Geburtsstadt. 

Am Konservatorium von Marseille gewann sie einstimmig ihren ersten Gesangspreis und erwarb parallel dazu einen Master in öffentlichem Recht, bevor sie sich am Conservatorio di Santa Cecilia von Rom und am Municipal von Marseille weiterbildete.

In der Rolle des Blondchen in Wolfgang Amadeus Mozarts Die Entführung aus dem Serail begann sie ihre Karriere am Teatro Argentina von Rom und am Teatro del Giglio von Lucca. Danach blieb sie zunächst den Werken Mozarts treu und sang die Despina in Cosi fan tutte in Rom und auf dem Festival von Feldkirch; die Barbarina in Die Hochzeit des Figaro am Théâtre des Champs Elysées, im Barbican Centre von London, an der Oper Marseille und an der Oper Paris; die Zerlina in Don Giovanni beim Festival von Saint-Céré sowie erneut das Blondchen an der Esplanade Opéra von Saint Étienne.Auf Grund ihrer überzeugenden Darbietung der Eurydice in Jaques Offenbachs Orphée aux Enfers auf dem Festival von Aix-en-Provence, erhielt sie daraufhin weitere Engagements für diese Rolle am Grand Théâtre Dijon, an der Oper Metz, an der Oper Toulon, an der Opéra Royal de Versailles und am Grand Théâtre de Provence.

Zu ihrem Repertoire zählen weiterhin: Gilda in Giuseppe Verdis Rigoletto an der Oper Bordeaux und in Antibes; das Feuer, die Prinzessin, die Nachtigall in L'Enfant et les Sortilèges von Maurice Ravel am Théâtre du Châtelet, an der Angers-Nantes-Opéra und an der Oper Rennes; Le Luthier de Venise von Gualtiero Dazzi am Théâtre du Châtelet; Lucy in L'Héritière von Jean Michel Damase an der Oper Marseille; Offenbachs La vie parisienne am Capitole de Toulouse; l'Amour in Orphée et Eurydice von Christoph Willibald Gluck an der Oper Saint-Etienne; Frau Bittermandel und Frau Knochen in Die drei Rätsel von Detlev Glanert an der Oper Montpellier; Soeur Constance in Dialogue des Carmélites von Francis Poulenc an der Oper Massy und an der Oper Avignon sowie Micaela in Georges Bizets Carmen an der Oper Rouen und an der Oper Versailles. 

Auf den internationalen Bühnen sang sie zudem die Marie in Fabio Vacchis Les Oiseaux de Passage am Teatro Comunale Bologna; La Donna delle carte in  Il Letto della Storia ebenfalls von Fabio Vacchi am Teatro del Maggio Fiorentino; Engelbert Humperdincks Hänsel und Gretel an der Oper Rom; Pelléas et Mélisande von Claude Debussy an der Oper Manaus in Brasilien; Anna Reich in Die Lustigen Weiber von Windsor von Otto Nicolaï  in der Stadthalle von Bayreuth; Isabelle in L'Irato von Etienne Nicolas Méhul auf dem Beethovenfest in Bonn; Ygraine in Ariane et Barbe Bleue von Paul Dukas am Concertgebouw Amsterdam und die Thérèse in Les Mamelles de Tirésias von Francis Poulenc in Bangkok mit dem Bangkok Symphony Orchestra. 

Darüber hinaus sang sie unlängst die Gabriele in La vie parisienne an der Oper Nizza; Lydia in Colomba von Jean-Claude Petit an der Oper Marseille; Musette in der zeitgenössischen Oper Mimi von Frédéric Verièrres am Théâtre des Bouffes du Nord in Paris und auf Tourneen insbesondere an der Oper Zagreb, beim Festival Musica in Straßburg und am Grand Théâtre de Provence in Aix en Provence.

Demnächst führt sie eine Tournee nach Kroatien, auf der sie gemeinsam mit dem Nationalen Orchester Zagreb und dem Bariton Christian Helmer einen Querschnitt aus der französischen Oper präsentieren wird. Anschließend wird sie l'Aiglon an der Oper Marseille und das Stabat Mater von Giovanni Battista Pergolesi an der Oper Avignon singen.

Aktuelles

L'Aiglon/Honneger, Oper Marseille (Januar-Februar 2016); Stabat Mater/Pergolesi mit dem Orchestre Régional de Cannes PACA, Dirigent: Wolfgang Doerner (Tournee April-Mai 2016);Musette in der Oper Mimi von Frédéric Verrières am Théâtre Caen (Mai 2016); Diane in Iphigénie en Tauride/Piccini, Gluckfestspiele Nürnberg (Juli 2016)

Repertoire

BELLINI : I Capuleti e i Montecchi, Giulietta

BERLIOZ : Béatrice et Bénédict, Héro 

BEETHOVEN : Fidélio, Marzelline 

BIZET : Carmen, Micaëla/ Frasquita; Les Pêcheurs de perles, Leila 

BRITTEN : A Midsummer Night's Dream, Tytania/ Helena

DAMASE : L'Héritière, Lucy 

DEBUSSY : Pelléas et Mélisande, Mélisande / Yniold 

DONIZETTI : Don Pasquale, Norina ; La Fille  du régiment, Marie; Lucia di Lammermoor, Lucia; L'Elisir d'amore, Adina

DAZZI : Le Luthier de Venise, Le Chat

DUKAS : Ariane et Barbe-bleue, Mélisande/ Ygraine 

GLANERT : Die Drei Rätsel, Frau Süssauer/ Frau Knochen 

GLUCK : Orphée et Eurydice, Eurydice/ Amour 

GOUNOD : Roméo et Juliette, Juliette/ Stéphano 

HAENDEL : Jepthae ,Iphis 

HALEVY : La Juive, Princesse Eudoxie 

HENZE : Pollicino, Pollicino/ la Madre 

HUMPERDINCK : Hänsel und Gretel, Gretel,/ Taumännchen/ Sandmännchen 

LEHAR : Die Lustige Witwe , Hannna Glawari,/ Valencienne 

MASSENET : Manon, Manon; Werther, Sophie

MEHUL : L'Irato, Isabelle 

MENOTTI: The Medium, Monica

MOZART : Die Entführung aus dem Serail, Konztanze; Don Giovanni, Zerlina ; Cosi fan tutte, Despina; Nozze di Figaro, Suzanna,/ Barbarina; Die Zauberflöte, Pamina/ Papagena; Il Re pastore, Aminta; Idomeneo, Ilia 

NICOLAI : Die Lustigen Weiber von Windsor, Anna Reich 

OFFENBACH : Les Contes d'Hoffmann, Olympia/ Antonia/ Giulietta; Les Brigands, Fiorella; Pomme d'Api, Pomme d'Api; Monsieur Choufleuri, Ernestine; Orphée aux Enfers, Eurydice ; La Vie parisienne, Gabrielle 

POULENC : Dialogues des Carmélites, Blanche de la Force/ Sœur Constance; Les Mamelles de Tirésias, Thérèse 

PUCCINI : La Bohème, Musetta ; Gianni Schicchi, Lauretta 

RAMEAU: Platée, La Folie; Les Indes galantes, Zima/ Hébé/ Amour 

RAVEL : L'Enfant et les Sortilèges, Le Feu/ La Princesse/ Le Rossignol/ La Bergère/ L'Enfant

STRAUSS : Die Fledermaus, Adèle 

VACCHI : Les Oiseaux de Passage, Marie; Il Letto della Storia, Donna delle Carte 

VERDI : Rigoletto, Gilda; Un Ballo in maschera, Oscar

WEBER : Der Freischütz, Ännchen