Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Zur Datenschutzerklärung

Les Talens lyriques

Künstlerinfos

Les Talens lyriques

Kontakt

Homepage

Das Ensemble Les Talens Lyriques wurde 1991 von Christophe Rousset gegründet. Der Name basiert auf der Leidenschaft des Dirigenten für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, die er erfolgreich wiederentdeckt und etabliert hat.

Das Repertoire reicht von Monteverdis L'incoronazione di Poppea, Händels Riccardo Primo, Rinaldo, Admeto, Tamerlano, Alcina, Ariodante, Lullys Persée, Roland, Traettas Antigona, Ippolito ed Aricia, Jommellis Armida abbandonata, Martin y Solers La Capricciosa Corretta bis zu Mozarts Mitridate, Re di Ponto. Opernproduktionen wurden u.a. mit Regisseuren wie Jean-Marie Villégier, Philippe Lénaël, Jean-Claude Berutti, Pierre Audi, Jean-Pierre Vincent, Marco Arturo Marelli, Éric Vigner, Jérôme Deschamps, Marcial di Fonzo Bo, Francisco Negrin und Irina Brook realisiert.

Les Talens Lyriques werden vom Französischen Kultur- und Kommunikationsministerium als auch von der der Stadt Paris und der Annenberg Foundation unterstützt. Das Ensemble ist Mitglied von FEVIS und PROFEVIS (Fédération et Syndicat des Ensembles Vocaux et instrumentaux Spécialisés).

Neben der Arbeit an der Oper spielt das Ensemble ein breites Repertoire in der Konzertliteratur aus dieser Epoche, wie Motetten (Dumont, Daniélis), Madrigale, Kantaten (Clérambault, Brossard, Montéclair) und Französische Hofmusik (Dumont, Lambert, de La Barre).

Bei der Entdeckung dieses Repertoires arbeitet Christophe Rousset mit Sängern und Instrumentalisten der „neuen Barockgeneration". Les Talens Lyriques haben Aufnahmen für DECCA (Universal Music), Naïve, Ambroisie und Virgin Classics gemacht. 1994 realisierte das Ensemble den Soundtrack zum Film Farinelli - Il Castrato, der mit dem Classical Music Victory ausgezeichnet wurde. Im Theater an der Wien waren Les Talens Lyriques mit Händels Ariodante sowie zurzeit mit Partenope zu erleben.

Programm

Bitte Kontakt aufnehmen mit opera events (siehe oben links)

Presse

www.lestalenslyriques.com/presse